TV 1908 Kirchzell

3. Liga Mitte: Kirchzell verliert auswärts gegen Hanau nach hartem Kampf 22:18

Leider wurden die Jungs von Trainer Andi Kunz am vergangenen Samstag in Hanau für ihre Mühen nicht belohnt. Nachdem sie über lange Zeit mit der HSG mithalten konnten, ging ihnen am Ende dann doch etwas die Puste aus. Auch fehlende Wechselmöglichkeiten, die aus den Verletzungen von Nico Polixenidis, Niklas Depp und Michael Meyer-Ricks folgten, trugen ihr übriges zur Niederlage bei. Weiterlesen

3.Liga Mitte: Kirchzell startet zuhause mit Remis gegen Northeim in die neue Saison

Am vergangenen Samstag gab es endlich wieder Handball in Amorbach zu sehen. Zu Gast beim TV Kirchzell war zum Saisonstart der Northeimer HC. Die Truppe von Trainer Andi Kunz lieferte sich einen spannenden Schlagabtausch mit den Gästen aus Niedersachsen und am Ende musste man sich trotz langer Führung mit einem Punkt zufrieden geben, was als Aufsteiger sicher verschmerzbar ist.

Doch von vorne: Gleich zu Beginn konnte TVK-Torhüter Tobias Jörg zeigen, dass es die Verletzung vom Rundenende gut überstanden hat und wieder richtig fit ist, denn dank seiner Paraden konnte er gerade in den Anfangsminuten einen Rückstand für seine Mannschaft verhindern. Von seinen zwei neuen Feldspielern konnte Andi Kunz nur auf Antonio Schnellbacher zurückgreifen, da sich Nikas Depp in der Vorbereitung verletzt hatte und noch pausieren muss. Ebenso verzichten musste er auf Michael Mayer-Ricks. Leon David und Lukas Häufglöckner waren es, die die ersten beiden Tore in der neuen Liga machten. Doch Northeim glich wenig später aus und bis zum 6:6 war es recht eng. Doch der TVK behielt die Gäste in der Folge gut im Griff und man konnte sich ein wenig absetzen. Doch der Odenwaldexpress agierte im Angriff zu nachlässig, weshalb es nur mit einer 13:10 Halbzeitführung in die Pause ging. Die Abwehr jedoch stand sehr robust und lies nur wenig zu.

Nach der Halbzeit konnten Jonas Wuth und Leon David dann den Vorsprung auf 17:13 in der 34. Minute ausbauen. In der Folge aber kamen die Gäste plötzlich zu sehr einfachen Toren, vor allem Gästespieler Efthymios Illiopoulos konnte sich immer wieder durch die heimische Abwehr winden und in der zweiten Halbzeit sieben seiner neun Tore erzielen. Er traf auch zum 17:16 Anschluss. Doch die Jungs vom TVK behielten die Nerven und Brian Heinrich, Max Gläser und Tim Häufglöckner konnten wieder etwas Ruhe in die Partie bringen und wieder den drei Tore Abstand herstellen. Doch auch Northeim wusste in der Folge seine Chancen zu nutzen und kam immer wieder heran.

In der 58. Minute kam es dann zum 26:26. Die Auszeit, die Andi Kunz dann nahm führte zu einem Tor der Northeimer und damit deren erste Führung seit der 17. Minute. Die Spannung konnte nicht höher sein. Kann Kirchzell das Spiel noch drehen oder gibt man beide Punkte aus der Hand? Brian Heinrich netzte zum 27:27 ein. Northeim nahm nochmal eine Auszeit und besprach 15 Sekunden vor Ablauf der Uhr seinen letzten Angriff. Doch Kirchzell zeigte sich clever und der Angriff landete im Seitenaus. Somit sicherte sich Kirchzell seinen ersten Punkt in der neuen Saison.

Lukas Häufglöckner sagte nach dem Spiel: „Schauen wir das gesamte Spiel an, dann müssen wir eigentlich gewinnen. Betrachten wir es aus unserer Situation müssen wir als Aufsteiger mit dem Punkt zufrieden sein.“ Auch Andi Kunz sieht es ähnlich, ob der Punkt nun gewonnen oder verloren ist: „Es ist schwer zu sagen. Du führst nach dem Aufstieg im ersten Spiel die ganze Zeit. Wir hätten gewinnen müssen. Wir werden nicht viele Gelegenheiten bekommen, so zu spielen und zu gewinnen. Wir hatten in der ersten Hälfte eine gute Torhüterleistung. Das war in der zweiten nicht so. Wir haben einige Freie verworfen, so dass der Gegner wieder den Kopf oben hatte und den Punkt mitnehmen konnte. Aber wir sind Aufsteiger, müssen natürlich in eigener Halle punkten, um die Klasse zu halten. Es waren zwei Punkte drin, aber wir sind mit dem einen zufrieden.“

Nächsten Samstag geht es dann Auswärts gegen die HSG Hanau.

TVK:
Jörg, Eul; Heinrich 6, T. Häufglöckner 1, Schnellbacher, Punda 1/1, Schneider, David 5, L. Häufglöckner 3, Polixenidis 2, Wuth 3/2, Gläser 6

3. Liga Mitte: TV Kirchzell startet gegen Northeimer HC in die Saison 2019/2020

:

Liebe Handballfreunde des TV Kirchzell,

Am kommenden Samstag ist es endlich soweit, es wird wieder Handball gespielt in der Parzivalhalle in Amorbach. Nach 2 Jahren in der Oberliga Hessen, dem Gewinn der Meisterschaft in der vergangenen Spielzeit und einer spannenden Relegation an deren Ende der Aufstieg stand, erhält nun in der Saison 2019/2020 wieder die 3. Liga Einzug in den Odenwald. Die Vorbereitung war auf Grund der langen Saison und den frühen Start der neuen Runde verhältnismäßig kurz, aber sie wurde zielorientiert genutzt.

In der neu formierten 3. Liga Mitte erwarten uns neben spannenden Derbys gegen alte Bekannte wie Groß-Bieberau, Hanau oder Großwallstadt auch Spiele gegen weiter entfernte Gegner. Dies sind Leipzig, Dresden oder auch unser kommender Gegner aus Northeim.

Northeim liegt in der Nähe von Göttingen im südlichen Niedersachsen. Dort hat für unsere Gäste am vergangenen Wochenende bereits die neue Saison begonnen, als sie in der 1. Runde des DHB Pokals gegen den SC Magdeburg antreten mussten. Trotz der hohen 41:26 Niederlage gegen den Bundesligisten zeigte der Northeimer HC ein starkes Spiel. Northeim ist 2017 in die 3. Liga aufgestiegen und konnte seitdem mit einem 7. Platz (Saison 2017/18, 3.Liga Ost) und einem 5. Platz (Saison 2018/19, 3. Liga West) jeweils im vorderen Mittelfeld landen. Das erste Spiel in der neuen Liga wird für den Odenwaldexpress somit sicherlich kein Spaziergang werden.

Die Verantwortlichen beim TVK können sich jedoch auf ein gut eingespieltes Team verlassen, denn den Abgängen von Jan Fegert und Arnold Kiss steht die Verpflichtung von Niklas Depp für Rückraum-Links, Joshua Löffelmann als dritten Torhüter und Antonio Schnellbacher für Rechtsaußen gegenüber. Die Veränderungen im Kader halten sich somit in Grenzen und man konnte in der Vorbereitung schon erkennen, dass sich die drei Neuen gut in die bestehende Mannschaft einfügen.

Die Fans dürfen also gespannt sein was sich Trainer Andi Kunz und seine Mannschaft für den Auftaktgegner Northeim und für die neue Saison überlegt haben.

Liebe TVK-Anhänger, kommt am Samstag, den 24.08.2019 um 19:30 Uhr wieder zahlreich in die Parzivalhalle nach Amorbach, um gemeinsam, wie schon in der letzten Saison, „rot” zu bekennen, um zu zeigen, dass wir alle als „rote Wand“ hinter dieser jungen, nach Punkten hungrigen Mannschaft stehen. Gemeinsam wollen wir das Ziel Klassenerhalt anpacken.

Auf geht’s, hobt’se!