TV 1908 Kirchzell

Verein – Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 34.225.194.144.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Karlheinz Dolzer schrieb am September 26, 2019 um 8:35 am:
Quo vadis, wohin gehst du, TVK? Nach der nach großartigem Beginn letztendlich doch verdienten Niederlage gegen ein wahrlich nicht übermächtiges Großsachsen heißt es jetzt: Mund abputzen und wieder konzentrierter weitermachen und agieren. Mit Nieder-Roden zeigt schon am Freitag zu relativ später Stunde ein schier übermächtiger Gegner seine Visitenkarte in der Parzivalhalle vor. Der Gast kam mit phantastischen 7:1 Zählern sehr gut aus den Startlöchern und steht demnach in der aktuellen Tabelle ganz weit vorne. Die Truppe um Trainer Jan Redmann ist für ihr überaus variables Spiel bekannt. Praktisch jeder Akteur ist in der Lage, ein Spiel zu entscheiden. Trotzdem machten sich die "Baggerseepiraten" auch einen Namen dadurch, der mannschaftlicher Zusammenhalt und Geschlossenheit heißen. Der TVK kommt einfach nicht so richtig in die Gänge. Trotz zahlreicher knapper Niederlagen war man bisher leider nicht in der Lage, Konstanz über die gesamten 60 Minuten hinweg an den Tag zu legen. Auch fehlt es zu sehr an Überraschungsmomenten, dem Außenspiel und durch die Mitte geht zudem wirklich nicht sehr viel. Außerdem sorgen unnötige Ballverluste, "weggeworfene" Bälle für Verunsicherung in der Mannschaft, die es nun gilt, so gut als möglich abzustellen. Vielleicht halten die Verantwortlichen des TVK die Augen nach eventuellen Verstärkungen (Rückraum?) offen. Man... Weiterlesen
Quo vadis, wohin gehst du, TVK? Nach der nach großartigem Beginn letztendlich doch verdienten Niederlage gegen ein wahrlich nicht übermächtiges Großsachsen heißt es jetzt: Mund abputzen und wieder konzentrierter weitermachen und agieren. Mit Nieder-Roden zeigt schon am Freitag zu relativ später Stunde ein schier übermächtiger Gegner seine Visitenkarte in der Parzivalhalle vor. Der Gast kam mit phantastischen 7:1 Zählern sehr gut aus den Startlöchern und steht demnach in der aktuellen Tabelle ganz weit vorne. Die Truppe um Trainer Jan Redmann ist für ihr überaus variables Spiel bekannt. Praktisch jeder Akteur ist in der Lage, ein Spiel zu entscheiden. Trotzdem machten sich die "Baggerseepiraten" auch einen Namen dadurch, der mannschaftlicher Zusammenhalt und Geschlossenheit heißen. Der TVK kommt einfach nicht so richtig in die Gänge. Trotz zahlreicher knapper Niederlagen war man bisher leider nicht in der Lage, Konstanz über die gesamten 60 Minuten hinweg an den Tag zu legen. Auch fehlt es zu sehr an Überraschungsmomenten, dem Außenspiel und durch die Mitte geht zudem wirklich nicht sehr viel. Außerdem sorgen unnötige Ballverluste, "weggeworfene" Bälle für Verunsicherung in der Mannschaft, die es nun gilt, so gut als möglich abzustellen. Vielleicht halten die Verantwortlichen des TVK die Augen nach eventuellen Verstärkungen (Rückraum?) offen. Man muss aber auch uneingeschränkt zugeben, dass die finanziellen Möglichkeiten im Gegensatz zu anderen Mannschaften äußerst begrenzt sind. Die Breite, im Auge zur Konkurrenz, ist leider nicht gegeben, Alternativen auf der dünnen Bank sind nicht zu erkennen. Doch, Kirchzell wäre nicht Kirchzell, um vor Nieder-Roden in Ehrfurcht, wie das Kaninchen vor der Schlange, zu erstarren. Vielleicht hat man nun am Freitag genügend Körner im Speicher, das Quäntchen Glück, um für eine mögliche Sensation zu sorgen. An der tatkräftigen und immer gegebenen Unterstützung der eigenen Fans in einer wahrscheinlich vollen Parzivalhalle wird es dabei wie bisher mit Sicherheit nicht mangeln.