TV 1908 Kirchzell

Verein – Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 34.225.194.144.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Karlheinz Dolzer schrieb am September 17, 2019 um 1:52 pm:
EIN SIEG AM SAMSTAG IST UNABDINGBARE PFLICHT .... Nach der hauchdünnen Ein-Tore-Niederlage bei dem ambitionierten TV Gelnhausen, als man bei Halbzeit eigentlich schon mehr als aussichtslos zurücklag, gilt es nun unbedingt, alle Kräfte neu zu bündeln. Vor euphorischer Kulisse kam der TVK in Hälfte zwei großartig zurück; nur ein ganz kleiner Tick fehlte zum ersten Sieg der noch recht jungen Saison. Mit 14:8 Toren gewann man Durchgang zwei und darauf sollte nun aufgebaut werden. Mit einer kräfte- und krankheitsbedingt vollen, eigenen Kapelle wird man dem kommenden Gegner, dem Turnverein Germania Großsachsen, mit Selbstvertrauen begegnen wollen. Großsachsen knöpfte zuletzt dem Mitfavoriten auf die Meisterschaft, der SG Leutershausen, zuhause hochverdient einen Punkt ab. In einem mitreißenden Bergstraße-Derby vor ausverkauftem Haus war die Germania ganz nahe an zwei Punkten dran und musste in letzter Sekunde doch noch den Ausgleich hinnehmen. Das Team von der Bergstraße und das gesamte Umfeld sind ähnlich gestrickt wie das des TVK und versucht, mit großteils jungen, hungrigen Spielern eine übergeordnete Rolle in Liga drei zu spielen. Doch nichtsdestotrotz, Kirchzell hat ein Heimspiel, sollte die Pleite gegen Leutershausen ad acta legen, um den immens wichtigen Ersten Sieg in die trockene Scheune zu bringen. Noch ist natürlich überhaupt nichts verloren,... Weiterlesen
EIN SIEG AM SAMSTAG IST UNABDINGBARE PFLICHT .... Nach der hauchdünnen Ein-Tore-Niederlage bei dem ambitionierten TV Gelnhausen, als man bei Halbzeit eigentlich schon mehr als aussichtslos zurücklag, gilt es nun unbedingt, alle Kräfte neu zu bündeln. Vor euphorischer Kulisse kam der TVK in Hälfte zwei großartig zurück; nur ein ganz kleiner Tick fehlte zum ersten Sieg der noch recht jungen Saison. Mit 14:8 Toren gewann man Durchgang zwei und darauf sollte nun aufgebaut werden. Mit einer kräfte- und krankheitsbedingt vollen, eigenen Kapelle wird man dem kommenden Gegner, dem Turnverein Germania Großsachsen, mit Selbstvertrauen begegnen wollen. Großsachsen knöpfte zuletzt dem Mitfavoriten auf die Meisterschaft, der SG Leutershausen, zuhause hochverdient einen Punkt ab. In einem mitreißenden Bergstraße-Derby vor ausverkauftem Haus war die Germania ganz nahe an zwei Punkten dran und musste in letzter Sekunde doch noch den Ausgleich hinnehmen. Das Team von der Bergstraße und das gesamte Umfeld sind ähnlich gestrickt wie das des TVK und versucht, mit großteils jungen, hungrigen Spielern eine übergeordnete Rolle in Liga drei zu spielen. Doch nichtsdestotrotz, Kirchzell hat ein Heimspiel, sollte die Pleite gegen Leutershausen ad acta legen, um den immens wichtigen Ersten Sieg in die trockene Scheune zu bringen. Noch ist natürlich überhaupt nichts verloren, doch 3:7 Punkte stünden dem TVK recht gut zu Gesicht und der Abstand zum hinteren Mittelfeld wäre hergestellt. In der großen Hoffnung auf ein wieder vollständig genesenes Team sind natürlich und erneut die eigenen Anhänger gefragt. Feuert die eigene Crew auch dann an, wenn es mal nicht so rund gut läuft wie geschmiert. Ein Hobt`se von Anfang an bis hin zum Finish sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Also, auf geht`s TVK!!!